C_10:0 gegen Kitzen/ Großgörschen

C_10:0 gegen Kitzen/ Großgörschen
5 (100%) 2 votes

Dem Gegner kaum Luft gelassen

Bereits am Dienstag fand der 4. Spieltag bei uns in Althen statt. Zu Gast war die SpG Kitzen/ Großgörschen, die zwar bisher noch keine Punkte sammeln konnte, sich aber gegen stärkere Mannschaften der Liga, von Spiel zu Spiel ergebnistechnisch steigerte. Wir begannen heute mit Paul (Leihgabe B- Jugend) in der Startelf, Wilken bekam eine Pause verordnet und nahm mit Lucas und Tom auf der Bank Platz. Erik musste schulisch bedingt kurz vor dem Spiel absagen.

Schon zum Start war zu sehen, dass sich der Ball nur in eine Torrichtung bewegen würde. So stand es bereits nach 3 Minuten 1:0. Nach Vorarbeit von Paul, vollendete Ben. In den nächsten 20 Minuten rollte Angriff auf Angriff aufs Gästetor. Ben (knapp vorbei nach Doppelpass mit Karl), Karl (Bogenlampe, doch Torwart kann retten) und Konstantin (Schuss knapp am Tor vorbei) ließen beste Chancen aus. In der 20. Minute die ersten Wechsel. Paul und Toni machten Platz für Tom und Lucas. Eine Flanke aus dem rechten Mittelfeld von Pharell, nutze Ben per Kopfballtor zum 2:0 (24″). Seinen lupenreinen Hattrick machte Ben drei Minuten später perfekt. Den direkt geschossenen Freistoß konnte der Torwart nur noch ins eigene Tor lenken. Nach 27 Minuten stand es 3:0. Nach knapp einer halben Stunde legte Lasse den Ball von der Grundlinie zurück, doch Tom schoss den Gegner an. 2 Minuten danach legte Lasse wieder den Ball zurück auf Tom, doch diesmal schob er ihn weiter auf Karl und der vollendete zum 3:0 (31″) ins lange Eck. Einmal kam der Gegner Richtung Althener Tor. Elias spielte aber gut mit und blockte den Schuss gekonnt ab. Und gleich der Gegenangriff brachte das 5:0 (32″). Karl verwandelte nach Bens Vorarbeit. Dann war Pause.

Zur 2. Hälfte kamen Paul und Wilken für Konstantin und Lucas ins Spiel. Wir stellten etwas um und weiter ging das Tore Schießen. Lasse erzielte in der 37. Minute das 6:0 nach Vorarbeit von Tom. Das 7:0 in der 50. Spielminute machte Theo (Vorarbeit Karl). Erneut ein Doppelwechsel nach 54 Minuten. Lasse und Paul gingen für Konstantin und Toni raus. Theo legte, nach erneuter Vorarbeit von Karl, in der 58. Minute das 8:0 nach. Dann ging Karl und Lucas kam rein. In der 63. Minute legte Tom für Pharell auf. Sein Fernschuss knallte unter die Latte ins Tor zum 9:0. Gleich die nächste Aktion, ein Doppelpass zwischen Tom und Ben und Ben erzielte das 10:0 (64″). Vier Minuten vor Spielende gingen Theo und Pascal mit viel Applaus vom Platz. Paul und Karl durften in den letzten Minuten noch einmal ran.

Fazit: Die Jungs haben das Spiel in Großlehna anscheinend gut verdaut und ihre Lehren aus der Niederlage gezogen. Am Dienstag spielten sie so dominant, dass die Spielgemeinschaft kaum „zum Atmen“ kam. Es waren viele gute Spielzüge zu sehen. Manchmal liefen sie sich zwar in der dichten Abwehr des Gegners fest, doch sie waren so intelligent, um den nächsten Angriff anders zu spielen. Ausbaufähig ist nach wie vor der Torabschluss und die Chancenverwertung. Streng genommen hätte das Ergebnis doppelt so hoch ausfallen dürfen. Abschließend ist aber zu sagen, dass die Mannschaft immer mehr zur Einheit wird. Und trotz Personalenge, geben alle ihr Bestes und versuchen an ihre Leistungsgrenzen zu gehen. Weiter so…

Sorry, die Bilder sind diesmal nicht so gut gelungen 😉