C_Auswärtssieg im Spitzenspiel

C_Auswärtssieg im Spitzenspiel
5 (100%) 1 vote

Nach überzeugender 2. Halbzeit, Sieg in Wiederitzsch

Bei bestem Fußballwetter (kühl und Nieselregen) waren wir am Sonntag zu Gast in Wiederitzsch. Beide Teams waren punktgleich, die einzigen Niederlagen gegen Großlehna/ Lützen erlitten und beide sind vorige Woche aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden. Also viele Parallelen. Wir erwarteten auch ein enges und hochwertiges Spiel, jeder kleine Fehler sollte spielentscheidend sein. Nach einigen Absagen, stellten wir heute etwas um. So spielte z.B. Pharell im Tor. Der machte seine Sache super, fehlte aber auch grundlegend auf dem Feld.

Zum Spiel. Ein erstes Abtasten fand zu Beginn des Spiels statt. Schnell mussten wir feststellen, dass die Gastgeber ein rasches Spiel nach vorn suchten. Meist mit langen Bällen oder mit flinken Spielern über die Außen. Die Althener Jungs versuchten ihr Spiel aufzuziehen und hatten durch Ben eine erste Torchance in der 11. Minute. Nach 22 Minuten wechselten wir. Toni und Konstantin gingen vom Feld und Tom und Lucas bildeten das neue Sturmduo. Einen schnell ausgeführten Freistoß von Lasse nahm Karl auf und ging mit dem Ball Richtung Tor. Er wurde nicht entscheidend gestört und schob zur 0:1 Führung in der 24. Minute ein. Es sollte aber nicht lange dauern, dass die Spielgemeinschaft ausgleichen konnte. Ein Diagonalpass auf die linke Seite wurde zu spät vom Mittelfeld erkannt. Der schnelle Stürmer konnte auch die Abwehrreihe überlaufen und versuchte einen Torschuss, der erst hängen blieb, aber im Nachsetzen verwandelt wurde. So stand es nach 27 Minuten 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Nach dem Wechsel kam Konstantin zurück, für Lucas, ins Spiel. Die 2. Hälfte wurde dann sehr intensiv. Unsere Jungs spielten jetzt aufopferungsvoll und man merkte ihnen an, dass sie das Spiel nicht verlieren wollten. Die Gastgeber spielten immer wieder lange Bälle hinten raus. Durch eine bessere Raumaufteilung konnten wir aber viele Angriffsversuche abfangen und gefährlich kontern. So einen Konter schloss Ben durch einen Fernschuss in der 52. Minute ab. Dem Torwart rutschte der Ball zwar unten durch, jedoch ging die Kugel auch am Tor vorbei. Schon in der nächsten Aktion sollte aber die nun verdiente Führung fallen. Eine gut getimte Flanke erreichte Tom im Zentrum. Der legte direkt auf Luca ab und der verwandelte nach 53 Minuten zum 1:2. Ein weiterer Konter in der 57. Minute brachte das nächste Tor. Lasse setzte sich energisch über links durch und legte für Karl auf. Der behielt den Überblick und schob den Ball zum 1:3 ein. In der 58. Minute wechselten Tom und Lucas. In der 64. Minute machte Ben den Deckel drauf. Nach Vorarbeit von Karl, ging Ben aufs Tor zu und schoss den Ball ins lange Eck. 1:4. Jetzt hieß es nicht nachlassen und den Gegner nicht wieder ins Spiel lassen. Und das machten unsere Jungs am Sonntag sehr gut. Toni, der in der 66. Minute für Lucas eingewechselt wurde, hatte zwei Minuten später eine gute Gelegenheit sein 1. Saisontor zu erzielen. Nach Pass von Lasse, ging sein Schuss knapp über das Tor. In der 70. Minute ein weiterer Konter, diesmal über die rechte Seite von Konstantin. Seinen Schuss konnte der Torwart entschärfen. Und auch bei der darauf folgenden Aktion, war der Torhüter der Sieger. Lasse schoss nach schönem Sololauf aufs Tor, doch der Torhüter wehrte wieder ab und verhinderte eine höhere Niederlage.

Fazit: Diesmal haben uns unsere Jungs, vor allem in der 2. Halbzeit vollends überzeugt. Ein über weite Strecken gleichwertiger Gegner wurde letztendlich verdient in die Schranken gewiesen. Diese Spielweise sollte im Weiteren unser Spiel prägen. Lob an unsere Jungs, die sicherlich an ihre körperlichen Grenzen gehen mussten. Nun gilt es das Spielsystem zu verfeinern und fortzuführen. Eine Weiterentwicklung war am Sonntag schon zu erkennen. Jetzt sind erst einmal Herbstferien. Danach erwarten uns zwei weitere „harte Brocken“. Erst geht es gegen den Tabellen- 3. Bienitz und dann ist die Lok aus Engelsdorf (2. Platz) bei uns zu Gast.