C2-Niederlage im Nachholer

C2-Niederlage im Nachholer
Beitrag bewerten

0:4 im Nachholspiel nach der Winterpause

Man könnte Gründe für die heutige Niederlage suchen… Personalsorgen, erstes Spiel nach der Winterpause bzw. nach den Ferien, kein Training auf Rasen oder, oder, oder. Aber wir sollten realistisch bleiben. Die Gegner (hatten ebenso Winterpause, Ferien und gewiss schlechte Platzverhältnisse zum trainieren) waren heute einfach frischer, flinker und klarer im Kopf.

Die Trainer hatten heute Elias, Rag, Ben, Pascal, Theo, Pharell, Luca, Karl, Mehdi, Tom, Toni, Lucas, Wilken und Erik zur Verfügung. Der Platz war wetterbedingt gut bespielbar. Der Gegner sollte unsere Jungs heute fordern.

In der ersten Halbzeit machten die Jungs und Mädels der Spielgemeinschaft den Sieg eigentlich schon perfekt. In der 10. Minute fiel das 0:1 durch individuelle Fehler unserer Abwehr. Nach 20 Minuten dann das 0:2. Ein abgefangener Ball im Mittelfeld wird in die Tiefe gepasst. Elias stört noch etwas und lenkt den Ball ab, doch der Nachschuss war drin. Das nächste Tor ließ auch nicht lange auf sich warten. Wiederum ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld ebnete dem gegnerischen Stürmer den Weg zum 0:3 (25″). Wir wechselten anschließend Karl und Toni für Tom und Lucas ein. Mehr war leider nicht von unseren Jungs zu berichten.

Die zweite Hälfte sollte dann etwas besser werden. Die erste Chance folgte nach gutem Kombinationsspiel in der 42. Minute. Der Torwart klärt den Schuss von Ben zur Ecke. Den Torschuss nach dem Eckball kann der Torhüter sicher halten. In der 49. Minute wird Ben im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfer vergibt Karl. Er schießt den Ball übers Tor. In der 52. Spielminute erfolgt der Wechsel zwischen Toni und Lucas. Danach hat Ben noch eine Gelegenheit den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch den Schuss von der Strafraumgrenze kann wiederum der Torwart gut klären. Zwei Wechsel noch auf unserer Seite. In der 56. Minute kommt Tom für Karl und nach einer Stunde tauschen Elias und Erik im Tor. Eine Minute vor Spielende konterte die SpG nochmal. Ein Pass in die Mitte erreicht den Stürmer und der versenkt zum 0:4 Endstand.

Fazit: Heute fehlte irgendwie das Spielverständnis in unserem Team. Das Spiel wurde nicht angenommen und meines Erachtens fehlte die Leidenschaft, das Spiel zu gewinnen. Der Gegner war spielerisch wacher und besser im Umschaltspiel. Sie konterten oftmals sehr gefährlich und nutzten unsere Fehler konsequent aus. In Halbzeit Zwei erkämpften sich unsere Jungs einige Chancen, es sprang aber nichts zählbares dabei raus. Der Sieg für die SpG Lindenau/ Schleußig war heute verdient.

Jetzt heißt es trainieren und den Kopf frei kriegen, zur alten Form zurück finden und positiv denken. Ihr schafft das!!!