Knapp am Aufstieg vorbei geschrammt

Knapp am Aufstieg vorbei geschrammt
5 (100%) 1 vote[s]

Der mit Abstand beste Punkteschnitt seit über 15 Jahren endet für das Herrenteam des SV Althen mit einem furiosen dritten Tabellenplatz am Ende der Spielzeit 2018/19.

Leider fehlten am Ende ein paar Pünktchen für den zweiten Platz, der zum Aufstieg in eine höhere Liga berechtigt wäre, aber dennoch blickt man positiv auf ein verrückte Saison mit vielen tollen Momenten zurück.

Das Ziel vor der Saison war, den Spaßfaktor so hoch wie möglich zu halten und einfach von Spiel zu Spiel zu denken und am Ende zusammenzählen für was es reicht. Dieses Ziel wurde am Ende weitaus mehr als übertroffen.

Drittbester Sturm, drittbeste Abwehr, dritter Platz in der Tabelle, fairstes Team im gesamten Raum Leipzig mit nur 10 Verwarnungen und ein Vizetitel bei den Hallenmeisterschaften. Darauf kann man im beschaulichen Althen schon etwas stolz sein, nach den vergangenen eher durchwachsenen Jahren.

Mit Spielertrainer Lars besann man sich nun wieder auf alte Althener Tugenden mit viel Kampfgeist in den Spielen, gepaart mit einer gehörigen Portion Spaß und Lust am runden Leder. Das Ergebnis dessen lässt sich sehen. Viele Spiele wurden erst in den letzten Spielminuten zu Gunsten der Althener entschieden, teilweise an Dramatik nicht zu überbieten. Über die Hälfte der 51 erzielten Tore gehen auf das Konto von Jan und Nico. Aber auch der Rest des Teams hat einen großartigen Job gemacht. Highlights, wie die Spiele gegen Inter, als man ein 0:3-Rückstand noch in einen Sieg ummünzte oder das Rückspiel im Derby, als man die Panitzscher mit 5:1 in die Knie zwang, zeigte den neuen Teamspirit und ließ selbst jeden neutralen Kiebitz ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Allen eine erholsame Sommerpause und auf eine neue Ära mit sehr wahrscheinlich vielen spannenden Eindrücken in der Zukunft.

Schönen Sommer wünschen die Herren des SV Althen 90