post

7.Spieltag-B-Junioren!

Bericht von Homepage des SV Mölkau 04.
Wichtiger Heimsieg im Derby gegen SpG Stötteritz/Brehmer!

Nachdem man in der Vorwoche eine miserable Leistung beim 0-3 gegen Eintracht Süd Turbine abgeliefert hatte, sollte heute bewiesen werden, dass dies nur ein Ausrutscher war. Gegen die Spielgemeinschaft der direkten Ortsnachbarn SV Brehmer und SSV Stötteritz ging es nicht nur um die Vorherrschaft im Leipziger Osten, sondern auch um wertvolle Plätze in der Tabelle. Schließlich könnte man sich mit einem Sieg auf Tabellenplatz 6 vorschieben und dabei den heutigen Gegner überholen. Das dies keine leichte Aufgabe wird wussten alle, denn bereits in der Vorbereitung traf man aufeinander. Damals setzte es trotz deutlicher Überlegenheit und vielen hochkarätigen Chancen unsererseits, eine 0-2 Niederlage.

Mit 3 Wechselspielern auf der Bank und offensiver Ausrichtung gings dann ins Spiel. Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spielchen mit vielen Zweikämpfen. Allerdings war auf beiden Seiten wenig Struktur zu erkennen. Nervosität und technische Fehler(Mängel) führten zu einem zerfahrenen Spiel, was von beiden Seiten aber äußerst engagiert geführt wurde. Trotz höherer Laufbereitschaft und einigen Umstellungen zur Vorwoche, hatten die Gegner wieder zu viel Platz in der Zentrale und wurden zu spät attackiert, kamen aber erstmal nicht gefährlich vor unser Gehäuse. Nachdem wir uns etwas mehr Spielanteile erkämpft und uns einige Torchancen herausgespielt hatten, begann (weit in der Hälfte des Gegners) mit einem schlechten Einwurf, direkt auf des Gegners Kopf, ein verhängnisvoller Konter.An dessem Ende hieß es Elfmeter!,da der Stürmer sich gegen unsere Verteidigung durchsetzte und Fabian ihn, im Herauslaufen von den Beinen holte.Erstaunlicherweise (und zum Glück für uns) gabs dafür nichtmal ne Verwarnung vom Schiri, auch wenn der Gegner lautstark Rot forderte. Naja Elfer ist ja schon Strafe genug und wenn dieser auch noch verwandelt wird, stehts halt 0-1 in der 18. Min.

Abhaken und weiter gehts! Nach einigen Minuten war der Schock dann verdaut und wir kamen wieder zu Tormöglickeiten, die allerdings vorerst nicht genutzt wurden. Auf der Gegenseite lauerten die “Stöhmer” immer wieder auf ihre Konterchance und stellten unsere Deffensivabteilung immer wieder vor Probleme. In der 36. Min. trat Dustin dann eine Ecke von rechts in den Strafraum, wo Alex sein Goldköpfchen genau an der richtigen Stelle platzierte und das 1-1 erzielte. Ok. Jetzt war wieder alles auf Anfang gestellt und es hieß nachzulegen. Das gelang, nach schöner Freistoßvariante getreten durch Dustin,verlängert von Tim und vollendet vom “Vollstrecker” Alex, in Min. 40., kurz vor dem Pausenpfiff.

Halbzeit. Nach kurzer pregnanter Auswertung der 1. Hälfte, war die klare Ansage: dem Gegner weniger Platz lassen und die Angriffe kontrollierter und konsequenter aussspielen. Vor allem die ersten Minuten von Hälfte 2 würden wieder schwierig werden(siehe Taucha). Ohne personelle Umstellungen gings dann in die 2. Halbzeit.

Wo sich das Spielgeschehen nicht groß veränderte, auch wenn die Gangart ein wenig härter wurde und der Schiri dies mit einigen gelben Karten honorierte. Wir machten weitestgehend das Spiel und der Gegner konterte ein ums andere Mal gefährlich. Allerdings musste Fabian im Tor selten eingreifen, da die Deffensive um Erik, Tim, Tobi und Nick, im vornherein klären konnten. Auf der anderen Seite hätten wir längst den Sack zu- und das 3-1 machen müssen. Chancen durch u.a. Jonas, Paul, Alex und Kevin(kam für Fabi ins Spiel), gabs einige. Aber statt dessen setzte es in der 64. Min. mal wieder einen Konter, an dessem Ende wieder ein Elfmeter stand. Diesmal ging Kevin im 16er etwas ungestüm zur Sache und der Schiri entschied erneut auf Strafstoß. Anderer Schütze – gleiches Ergebnis. 2-2!

Noch war aber genug Zeit, um noch einen Treffer zu erzielen und die 3 Punkte im Sportpark zu behalten und nicht zu teilen. Natürlich stiegen jetzt die Emotionen und es galt diese in geordnete Bahnen zu lenken, um den Gegner weiter unter Druck zu setzen, ohne dabei selber in Gefahr zu geraten. So passte es sehr gut, dass in Min.66, nach schöner Vorarbeit, von Nick über die rechte Seite, Paul im Strafraum den Ball ergatterte und das 3-2 erzielte. Riesenjubel und zugleich die Mahnung, sich jetzt keinen weiteren blöden Gegentreffer einzufangen und das Ding zu verteidigen. Nach einigen aufregenden Szenen vor beiden Toren, die allerdings nichts mehr einbrachten und nachdem Benni nochmal für Alex kam, war es dann geschafft! Endstand 3-2.

Fazit: Ein wichtiger Sieg auf dem Weg ins gesicherte Mittelfeld und evtl. zur Hallenmeisterschaft. Deutlich mehr Einsatz und Laufbereitschaft, als in der Vorwoche führten zu einem verdienten Erfolg!(Auch wenn das Spiel mit Platzverweis für Fabian evtl. anders gelaufen wär !) Trotzdem ist noch viel Luft nach oben und die ein oder andere Baustelle zeigt sich immer wieder. Um diese abzustellen muss kontinuierlich im Training gearbeitet werden, denn schon nächste Woche wartet, neben der längsten Auswärtsreise der Saison (Lützen), mit der SpG Räpitz/Kulkwitz/Lützen, ein harter Gegner!