post

B1_Ein Punkt in Gohlis gewonnen

B1_Ein Punkt in Gohlis gewonnen
5 (100%) 11 votes

Wieder zurück gekämpft und Punkt gewonnen

Am Sonntag waren wir zu Gast in Gohlis bei der SG MoGoNo I. Um es vorweg zu nehmen und wie uns die Eltern auch bestätigten, war es kein Spiel für schwache Nerven. Unser Gegner spielte “sehr robust” und erschwerend kam hinzu, dass sie stark durch den Schiedsrichter unterstützt wurden…

Nachdem die Kleiderfrage nur bedingt zufriedenstellend geklärt wurde, pfiff der Schiedsrichter die Partie pünktlich um 10.30 Uhr an. Unsere Jungs legten auch gleich ordentlich los und man sah, dass sie gewillt waren, dem Favoriten Paroli zu bieten. In der 4. Minute kam sodann ein langer Ball auf Konrad in die Spitze. Der Torwart kam gerade noch vor Konrad ans Spielgerät, sein Klärungsversuch war jedoch ungenau und zu kurz. Karl konnte den Ball aufnehmen und ballerte ihn per Bogenlampe zum 0:1 ins Netz. Wir hielten das Tempo weiter aufrecht und kontrollierten die Partie. Nach 11 Minuten hatte dann MoGoNo seine erste Gelegenheit. Nach einem Eckball klatschte der Ball gegen den Pfosten. 14 Minuten waren gespielt, wir waren wieder im Strafraum des Gegners angelangt, da behielt Lasse im Gewusel den Überblick und legte Karl auf und der ließ es sich nicht nehmen und schob den Ball zum 0:2 ein. Fortan spielten wir nicht nur gegen einen “aggressiv” agierenden Gegner, es kamen auch viele zweifelhafte Entscheidungen des Schiedsrichters hinzu, die für Freund und Feind fragwürdig erschienen. Jede Aktion in unserer Tornähe wurde mit einem Freistoß für die Gastgeber entschieden. Höhepunkt war dann in der 21. Minute ein gegebener 11 Meter gegen uns. Zum Glück wurde dieser genauso kläglich vergeben, wie die Freistöße zuvor und danach. In der 25. Minute hätten wir eigentlich die Gelegenheit gehabt den Deckel drauf zu machen. Nach einem Einwurf kam Konstantin vor dem Tor an den Ball. Leider bekam er nicht genug Druck hinter den Schuss, so dass der Torhüter klären konnte.

Nach der Halbzeitpause hielt uns Elias im Spiel. Er klärte in der 43. Minuten stark im Eins gegen Eins per Fußabwehr. Der Schiedsrichter wich auch in der 2. Hälfte nicht von seiner einseitigen Linie ab. Immer mehr Fehlentscheidungen gegen uns folgten und die harte Spielweise des Gegners wurde nicht ernsthaft unterbunden. So kam es, dass auch bei uns die Kräfte etwas schwanden.  In der 54. Minute war es dann soweit, die Gohliser steckten den Ball aus halbrechter Position durch, der Stürmer ging an Elias vorbei und erzielte den 1:2 Anschlusstreffer. Wir versuchten etwas Frische ins Spiel zu bringen und gaben Konstantin, der sich aufgerieben hatte, eine Pause. Tom kam in der 54. Minute rein. In der nächsten Aktion entschied der Schiedsrichter auf Eckball für die Hausherren. Diesen konnten wir nicht verteidigen und kassierten in der 56. Minute den Ausgleich. Wieder 2 Minuten später eine zweifelhafte Freistoßsituation. Ein langer Ball auf, die aufs Tor stürmenden Spitzen, dann ein langes Bein und der Ball zappelte im Netz. Innerhalb von 4 Minuten war das Spiel gedreht. Wieder hatten wir eine 2:0 Führung verspielt und es stand 3:2 für den Gegner. In der 68. Minute kam Jeremias für Tom ins Spiel.

Wir gaben aber nicht auf, denn es war ja noch genügend Zeit, um etwas zu machen. Lasse hatte die große Möglichkeit auszugleichen. Doch er traf den Ball nicht richtig und der Torhüter konnte jenen sichern. In der 77. Minute machte es Lasse dann besser. Er setzte sich auf der Außenbahn stark durch, legte den Ball nach innen und schob eiskalt zum 3:3 ein. Wir waren zurückgekommen und trotzten den Gegebenheiten des Spiels. Pharell hatte eine Minute vor Spielende sogar noch die Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen. Sein gut getretener Freistoß, konnte der Torhüter aus den Winkel kratzen.

Fazit: Unsere Jungs haben wieder mal eine ganz starke Leistung gegen einen Gegner, der weitgehend älter war und in der Tabelle oben steht, gezeigt. Sie trotzten dem stark körpereinsetzenden Gegner und dem Schiedsrichter, der die Gästemannschaft schon arg viele Vorteile bot, das Spiel drehen zu können. Man hätte annehmen können, dass die Althener nicht gewinnen sollten. Die 3 Tore der Gohliser kreide ich ihm zu große Teil an, denn er hätte die überharte und unfaire Spielweise der MoGoNo- Jungs unterbinden können, in dem er ein frühes Zeichen durch gelbe Karten geben konnte. Ich weiß, es ist sicherlich schwierig, als junger Mann im B- Jugend- Bereich, eine so ruppige Partie zu pfeifen. Aber es war schon zu erkennen, dass er sehr einseitig entschieden hatte. Schade. Nichtdestotrotz haben wir einen starken Punkt erkämpft und können stolz auf unsere Leistung sein. In der nächsten Woche empfangen wir dann den Klassenprimus aus Panitzsch- Borsdorf, bevor es dann in die verdiente Winterpause geht.