post

C_Unnötige Niederlage

Beitrag bewerten

Niederlage nicht verdient und doch gebraucht

Was geschieht, wenn die Spielweise der letzten, nicht so gut gespielten, Halbzeit, diesmal von Anfang an zelebriert wurde und angeschlagene Spieler notgedrungen in der Startelf standen (sie haben tapfer durchgehalten)? Dann passiert es wie am 3. Spieltag, dass man die erste Saisonniederlage einstecken musste, oder vielleicht im nachhinein, einstecken durfte. Wir waren am Samstag zu Gast in Großlehna bei der SpG Großlehna/ Lützen. Beide Teams haben einen ähnlichen Spielstil. Sie agieren, wie schon in beiden Partien der letzten Saison zu sehen, auf Augenhöhe.

Die 1. Halbzeit spiegelte auch genau dies wieder. Das Spiel fand ausnahmslos zwischen den Strafräumen statt. Beide Mannschaften egalisierten sich meist. So hatte die Spielgemeinschaft einen ersten Torschuss in der 21. Minute. Doch der Ball ging weit am Gehäuse vorbei. Nach einer Unachtsamkeit unserer Abwehr, konnte Elias fünf Minuten später, eine Chance der Gastgeber zunichte machen. In der 26. Minute bekam Tom eine Pause und Lucas spielte fortan mit. Die beste Chance ein Tor zu erzielen, hatte Konstantin in der 29. Minute. Sein Fernschuss aus dem halbrechten Mittelfeld, flog zwar über den zu weit vor seinem Tor stehenden Torwart hinweg, aber auch über die Torlatte. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

In der 2. Halbzeit stellten die Gastgeber ihr Spiel um. Sie versuchten jetzt mit schnellen Bällen über die Außen zu kontern. Und sie hatten damit Erfolg. Dem ersten Treffer in der 39. Minute ging aber ein Abspielfehler unserer Jungs am Strafraum voraus. Der Ball wurde zum Stürmer gepasst, der umspielte Elias und schob zum 1:0 ein. Die Althener versuchten immer wieder den Ausgleich zu erzielen. So zielte Karl in der 40. Minute, nach Vorarbeit von Pharell, knapp am Tor vorbei. In der 43. Minute setzte sich Lasse über links durch. Sein Torschuss landete aber in den Armen des Keepers. An der dicht gestaffelten Abwehr der Gastgebers bissen sich unsere Jungs zumeist die Zähne aus. Zwischen der 50. und 65. Spielminute fielen dann gleich 5 Tore. Die Hausherren erhöhten in der 52. Minute auf 2:0. Ben verkürzte in der 53. Minute auf 2:1. Doch gleich im Gegenzug fiel das 3:1 (54″) und zwei Minuten danach das 4:1 (56″). Nach gutem Zusammenspiel zwischen Lasse und Ben, kam der Ball zu Karl und der sah, dass der Torwart zu weit vorm Kasten stand. Überlegt schoss Karl den Ball hoch zum 4:2 (65″) in die Maschen. In dieser viertel Stunde wechselten wir noch 2x. In der 53 Minute tauschten Lucas und Tom zurück. Und in der 62. Minute kam Toni für den angeschlagenen Wilken ins Spiel. In den letzten beiden Minuten stellte die Spielgemeinschaft mit zwei weiteren Toren, den 6:2 Endstand her.

Fazit: Die Niederlage fiel zwar recht deutlich aus, doch war sie heute eigentlich vermeidbar gewesen. Aber vielleicht kommt sie ja genau jetzt zur richtigen Zeit. Leider werden die im Training geübten Spielzüge nicht im Wettkampf umgesetzt. Jetzt sollte es hoffentlich klick machen, sonst wird es in den nächsten Partien schwer Erfolge zu feiern. In der Meisterschaft sowie im Pokal erwarten uns dann einige “harte Brocken”.