post

8. Spieltag-B-Junioren!

8. Spieltag-B-Junioren!
5 (100%) 1 vote

Bericht von der Homepage des SV Mölkau 04.

Trotz großem Kampf ne Klatsche in Lützen abgeholt!

Mit nur 10 Spielern gings heute zur SpG Räpitz/Kulkwitz/Lützen, nach Sachsen-Anhalt! Keine gute Voraussetzung, um beim Tabellenzweiten was zu holen. Nach dem Aufwärmen, war dann klar, dass auch Paul, wegen muskulären Problemen, nur auf einem Zylinder läuft. Aber den Kopf in den Sand stecken, bringt ja bekanntlich nix und so war die Devise: bestmöglich dagegen halten, kompakt stehen, viel laufen und auf Konter lauern. Dies gelang ertsmal ganz ordentlich, auch wenn die Konter das gegnerische Tor eher selten erreicheten. Aber die Null stand. Zumindest bis zur 24. Min., als Fabian einen eigentlich harmlosen Freistoß, unglücklich durch die Hände gleiten ließ und so die Heimmannschaft das 1-0 erzielte.

Mit diesem Spielstand gings dann auch in die Pause! Dort gabs erstmal Lob für die engagierte Leistung und den Hinweis, dass hier trotz Rückstand noch was drin wäre. Allerdings bedürfte es jetzt natürlich mehr offensiven Aktionen ohne dabei die Deffensive zu vernachlässigen.

Leichter gesagt, als getan! Doch die Jungs kämpften und gaben alles. Ein ums andere Mal konnten semi-gefährliche Konter gesetzt werden, allerdings fehlte oftmals eine Anspielstation im Zenrum oder das nötige Durchstzungsvermögen, um einen Treffer zu erzielen. In der 64. Min. markierten dann die Gastgeber das 2-0 und nahmen uns erstmal jede Hoffnung. Trotzdem wollten wir noch nicht aufgeben und versuchten es nochmal mit ein paar Umstellungen, aber als dann in der 70. Min. das 3-0 fiel, wars dann endgültig vorbei. Nun sollte eine Klatsche vermieden werden. Allerdings schien dies nicht bei allen angekommen zu sein, denn in Min. 73 und 80 fing man noch 2 Konter!!! Endstand: 5-0.

Dabei will ichs heute mal belassen, denn dieses Spiel trat, kurz nach Abpfiff, ganz schnell in den Hintergrund. Per Anruf ereilte einen unserer Betreuer, die Nachricht über einen Todesfall im engsten Familienkreis.

Unser herzliches Beileid und unsere aufrichtige Anteilnahme gilt allen Angehörigen und Freunden!

post

Gerechte Punkteteilung – SV Althen 90 vs. TSV 1886 Markkleeberg II 1:1 (1:1)

Gerechte Punkteteilung – SV Althen 90 vs. TSV 1886 Markkleeberg II 1:1 (1:1)
Beitrag bewerten

Absolut gerechtes Remis am kalten Novembernachmittag. Torchancen hatten beide Mannschaften, in der ersten Hälfte mehr die Gäste, als der SV Althen. Doch Lehmann schoss diese nach 25 Minuten mit einem Elfer in Front. Zuvor wurde Förster nach einem schnellen Konter rüde von den Beinen geholt.
Doch lange hielt das Ergebnis nicht an. Markkleeberg kam nach 39 Minuten zum verdienten Ausgleich. Nach einem Freistoß ist es deren bester Torschütze, der den Kopf vorm Tor hinhält und zum 1:1 netzt.
Die Partie entwickelte sich dann als sehr ruppig. Immer wieder brachten Fouls, angebliche Fouls und versteckte Fouls Unruhe ins Spiel, allen voran der Zehner der Markkleeberger, der permanent auffiel durch wilde Schreierei und sonstiges Gehabe. Sein Trainer hatte ein Einsehen und nahm den Störenfried nach einer guten Stunde vom Feld. Prompt kehrte auch die Ruhe zurück in die Partie.
Die Gastgeber dominierten die zweiten 45 Minuten deutlich, fast alles spielte sich in der Markkleeberger Hälfte ab. Doch echte Torchancen blieben Mangelware. Lehmanns Schuss aus spitzem Winkel kann der Hüter abwehren (52.). Steinbach versuchte es auch mehrmals aus der zweiten Reihe, doch auch diese fanden nicht ins berühmte Ziel. Viel fehlte nicht in der 76. Minute, als er mit einem wuchtigen Direktschuss das Gebälk erzittern ließ. Ansonsten rannte der SV Althen nur planlos an, wollte mit dem Kopf durch die Wand. Wenige Aktionen wirkten durchdacht und vieles wurde dem Zufall überlassen. So hatte man letztlich auch noch Glück dass die Gäste nicht kurz vor Ultimo doch noch den Siegtreffer herbeiführten, die Gelegenheiten dazu sollten auch nicht verschwiegen bleiben.
Doch es endete dann auch mit dem 1:1 und beide Teams können sich darüber gleichermaßen freuen oder auch ärgern.

Tore: 1:0 Lehmann (25./FE), 1:1 Markkleeberg (39.)

post

Althen und der Fußball, kein Verein wie jeder andere

Althen und der Fußball, kein Verein wie jeder andere
Beitrag bewerten

In Althen spielt man nun seit genau 50 Jahren Fußball im Verein. Seit 1990 geschieht dies beim SV Althen 90 e.V. zuvor bei Traktor Althen. All die Jahre ging es in unserem Verein nie um große Erfolge oder Leistungsdruck, vielmehr sahen wir uns stets als Sportverein für die ganze Familie. Trotzdem oder gerade deshalb ist es unserem kleinen Fußballverein gelungen einige Großprojekte zu bewältigen, darunter eine Flutlichtanlage, einen beleuchteten Trainingsvorplatz und nicht zuletzt unser seit Jahren sehnsüchtig herbeigesehnten 2. Rasenplatz inklusive eines umschlossenen Ballfangzaunes. Dieses Engagement ist vor allem einem zu verdanken, unseren Mitgliedern und dem besonderen Zusammenhalt, der von uns bewahrt wird. Wir sind jedoch auch froh über sportliche Erfolge, so spielen gleich zwei unserer Nachwuchsmannschaften in der Stadtklasse, der höchsten Liga der Stadt Leipzig, mit. Ein sehr gelungenes Interview gab es auch erst vor kurzem in der Leipziger Volkszeitung (LVZ) zu lesen, Autorin Nannette Hoffmann interviewte dabei Dieter Gstettner, der freudig Auskunft gab und über die besondere Atmosphäre in Althen zu berichten wusste. Den Artikel “Bamibini jagen den Ball – Dieter Gstettner über Fußball und die dörfliche Gemeinschaft in Althen” gibt´s hier zu lesen.

LVZ Beitrag vom 24. Oktober 2012Bamibini jagen den Ball – Dieter Gstettner über Fußball und die dörfliche Gemeinschaft in Althen (LVZ vom 24. Oktober 2012 von Nannette Hoffmann, Foto: André Kempner)