post

B_Pokalniederlage

1.Runde Stadtpokal gegen SV Panitzsch- Borsdorf

Am 31.10. spielten wir in der 1. Runde des Pokalwettbewerbs gegen die höherklassige Mannschaft vom SV Panitzsch- Borsdorf. Unser Ziel war es, den Favoriten zu ärgern und vielleicht für eine Überraschung zu sorgen.

Nach einer kurzen Abtastphase, erhöhten wir den Druck auf den Gegner. In der 10. Minute fuhren wir einen Konter über Cedric, der Konstantin bediente. Sein Schuss ging noch am Tor vorbei. Zwei Minuten später passte Luca schön zu Pharell. Der setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und legte den Ball am herauskommenden Torhüter vorbei. Der Ball trudelte Richtung Torlinie, Pharell setzte ihm nach und vollendete zur 1:0 Führung (12“), bevor die Abwehrspieler ihn stören konnten. Dann hatten die Panitzscher in der 14. Spielminute ihren ersten Torschuss. Aber Elias war hellwach und hielt den Ball fest. In der 22. Minute hatte Lasse noch einmal eine Konterchance. Doch er traf das Tor nicht.

Die Panitzscher rissen das Spiel im Mittelfeld mehr und mehr an sich. Ihr 10er konnte größtenteils unbedrängt die Bälle annehmen und weiter verteilen. Zum Glück hatten die Stürmer kein Zielwasser getrunken, bzw. Elias vereitelte die Chancen. Leider besetzten wir die freien Räume nicht konsequent oder eroberten die zweiten Bälle nicht. Mit der trotzdem verdienten Führung ging es in die Halbzeit.

In der 2. Hälfte überließen wir den Gästen das Mittelfeld nicht mehr so einfach. Trotzdem war unserem Team eine gewisse Blockade im Kopf nicht abzusprechen. Wir erspielten uns weitere Tormöglichkeiten. Jedoch kam Panitzsch immer öfter gefährlich vor unser Tor. Pharell setzte seinen Schuss in der 49. Minute über den Kasten. Bei einer Ecke für Panitzsch hatten wir Glück, nach unkontrollierten hin und her im Strafraum, wurde der Ball letztendlich auf der Linie geklärt (56“). Nach schönem Kombinationsspiel über Cedric und Pharell, kam Toni zum Torabschluss, jedoch konnte der Gästekeeper klären. In der 61. Minute bekam Panitzsch- Borsdorf einen etwas fragwürdigen Freistoß an der linken Strafraumkante zugesprochen. Hannes schoss direkt aufs Tor, Elias sah den Ball zu spät und es stand 1:1. Doch wir konnten wieder in Führung gehen. Ein Einwurf von Pharell kam zu Luca. Der drehte sich auf und wuchtete den Ball unhaltbar in den Winkel. Nach 68 Minuten stand es somit 2:1.

Diese Führung konnten wir aber leider nicht verteidigen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld, kam der Ball zum gegnerischen Stürmer, der ging ungehindert entlang des Strafraumes und schoss den Ball ins lange Eck zum 2:2 (74“). Dann in der 76. Minute der Doppelschlag der Gäste. Der Stürmer kam klar aus dem Abseits, bekam das Zuspiel, spielte den Ball vors Tor und die Gäste setzten sich durch und erzielten die 2:3 Führung. Somit war das Spiel gedreht. In den letzten Minuten konnten wir nicht mehr zurückschlagen.

Fazit: Schade. Dieses Pokalspiel hätten wir nicht verlieren müssen. Zweimal gingen wir in Führung, mussten aber am Ende die Niederlage einstecken. Unser Team spielte etwas reserviert und es fehlte am Tempo in den Aktionen. Da wir wissen, dass das Team es besser kann, ist die Niederlage nicht so leicht zu verschmerzen. Leider trug die etwas „verwunderliche“ Leistung des Schiedsrichters entscheidend zum Spielerausgang bei. Schade… Glückwunsch an die B- Jugend des SV Panitzsch- Borsdorf und viel Glück im weiteren Pokalwettbewerb.

post

Starkes 1:1 gegen die Sterne

Diesmal erwischte es uns personell arg. Am Ende blieben, nach diesmal krankheitsbedingt recht kurzfristiger Absagen, 9 einsatzbereite Spieler (in) über. Zum Glück bekamen wir Unterstützung aus der C- Jugend. Leon, Luca und Jan halfen aus.

In der ersten Halbzeit zeigten die Sterne ein Spiel auf hohem Niveau. Sie spielten den Ball hinten raus, meist über den Torhüter, der dann gut verlagerte. Ab dem Mittelfeld ging es dann schnell, Pässe in die Spitze oder gefährliche Flanken in den Strafraum, setzten unsere Defensive meist unter Druck. Den ersten Torschuss setzte Roter Stern in der 8. Minute, doch Elias hielt stark und bewahrte uns vor den Rückstand. In der 10. Minute kam ein langer Ball in die Spitze, der Stürmer legte sich die Kugel auf den rechten Fuß und schob ins lange Eck ein. Diesmal war Elias geschlagen und es stand 0:1. Wir setzten in der Folge immer mal Nadelstiche und erspielten uns erste Chancen. Wilkes Fernschuss nach einer viertel Stunde ging dabei knapp über das Tor. In der 18. Minute verhinderte Elias einen weiteren Treffer der Gäste.

Dann übernahmen wir nach und nach das Spielgeschehen. Im Mittelfeld kamen wir immer besser zurecht und nahmen Roter Stern weitgehend aus dem Spiel. Ab der 20. Minute näherten wir uns einem Treffer an. Jan schickte Luca S. in der 21. Minute. Der legte sich den Ball auf rechts, zielte aber am Tor vorbei. Fünf Minuten später versuchte es Jan per Fernschuss. Auch diesmal ging der Ball neben das Tor. In der 29. Minute war es dann soweit, Paul setzte sich super über die linke Seite durch, steckte den Ball in den Strafraum und Leon brauchte nur noch einschieben. Somit konnten wir zum 1:1 ausgleichen. Die Sterne schlugen kurz vor der Halbzeit noch einmal einen hohen Ball in den Strafraum. Der Stürmer verwertete den guten Pass vors Tor aber nicht und schoss vorbei.

Nach vier Minuten in der zweiten Halbzeit dann der große Schock. Rag verletzte sich am Knie und musste verletzt ausgewechselt werden. Zum Glück stellte sich später heraus, dass er nur eine starke Prellung erlitt. Wir hoffen Rag erholt sich gut und kann uns bald wieder unterstützen. Gute Besserung von uns. Diese Verletzung bedeutete auch, dass wir in Hälfte 2 keine Wechselmöglichkeiten mehr hatten. Dies erwies sich aber nicht als Nachteil. Wir drückten die Roten Sterne immer mehr in ihre Hälfte und haben weitgehend fast alle Angriffsversuche der Gäste unterbunden. In der 60. Minute setzte Konstantin einen Freistoß knapp übers Gehäuse. Elias konnte sich in der 70. Minute nochmals auszeichnen, indem er dem heranstürmenden Spieler den Ball vom Fuß “klaute”. In der 70. Minute prüfte Luca M. noch einmal den Gästekeeper. Am Ende erspielten wir uns ein respektvolles Remis gegen einen starken Gegner.

Fazit: Trotz großer personeller Probleme schlugen wir uns sehr gut gegen einen Gegner, der in der Liga sicher noch für Furore sorgen wird. In der ersten Halbzeit dominierten sie die ersten 25 Minuten. Dann kamen wir immer besser ins Spiel und erzielten den verdienten Ausgleich. In der 2. Halbzeit gingen unsere Spieler (in) ans Limit und die Gäste fanden nicht mehr ins Spiel. Mehr und mehr schienen ihre Kräfte zu schwinden. Weiterer Fahrplan. Nach den Ferien kommt es im Pokal am 31.10. zum Derby gegen den SV Panitzsch- Borsdorf. Da werden wir sicher auf viele alte Bekannte treffen. Und schon am 03.11. steht die nächste Meisterschaftspartie gegen den SSV Stötteritz an.