Trotz Niederlage im Derby, keine schlechte Leistung und noch viel wichtiger, im Sechspunktespiel gegen LVB wurde das Abstiegsgespenst erst mal auf größeren Abstand vertrieben.

Beitrag bewerten

Im direkten Duell im unteren Tabellenende konnten wir die Gäste vom LVB im Nachholspiel zu Hause mit 3:1 bezwingen. In den ersten 25 Minuten waren nicht nur ansehnliche Spielzüge, sondern auch beachtliche Spielkontrolle von unseren C-Junioren zu sehen. In dieser Periode fielen auch unsere beiden Tore durch B.K. fast im Alleingang. Alleine natürlich nicht, diese Führung hatte sich die gesamte Mannschaft erkämpft. Warum nicht weiter so musste man sich fragen, was dann die letzten 10 Minuten im ersten Abschnitt plötzlich wieder von unserer Mannschaft zu sehen war. Alte Fehler und Verhaltensmuster schlichen sich wieder ein, so dass man sich mit viel Dusel oder starken Rettungstaten unseres Torhüters mit 2:0 in die Pause rettete. Diese Dinge wurden in der Halbzeit natürlich angesprochen, nur sah es zu Beginn der zweiten Halbzeit so aus, als ob niemand zugehört hat. Viel zu schnell fiel der Anschlusstreffer und man hatte Sorge, was da noch kommen könnte. Die ersten 10 Minuten brannte es mehr oder weniger vor unserer Kiste. Dann bekamen unsere Jungs die Sache langsam wieder in den Griff. Aber erst mussten wir uns noch einer Elfmetersituation gegen uns stellen. Zu unsrer Erleichterung verhinderte der Pfosten den möglichen Ausgleich. Die letzten 15 Minuten waren zum Haare raufen. Die gegnerische Mannschaft ließ ihre Abwehr zum Schweizer Käse werden und zwangsläufig eröffneten sich große Torgelegenheiten für uns. Ein und das andere Mal liefen wir allein auf den gegnerischen Torhüter zu, aber immer wieder wollte der Ball die gegnerische Torlinie nicht überschreiten. Erst in der letzten Spielminute dann die Erlösung durch D.B. zur viel umjubelten 3:1 Führung. Viel Licht, aber leider auch sehr schattige Momente waren von unserer Mannschaft zu sehen. Doch alles im allen war am Ende der Sieg völlig verdient und ließ unsere Mannschaft in der Tabelle klettern.

Zwei Tage später das Derby gegen Engelsdorf. Unsere Jungs wollten und sie taten auch. Ein doch mehr oder weniger ausgeglichenes gutes Spiel beider Mannschaften in der ersten Halbzeit stand ein Pausenstand entgegen, dass man nicht vermuten könnte, dass unsere Mannschaft viel dazu beitrug ein sehenswertes gutes Spiel für die Zuschauer anzubieten. Leider stand es 3:0 gegen uns, warum? Nun ja ganz einfach, weil der Gegner die Tore machte und wir nicht. Schade, wäre mehr drin gewesen, doch die zweite Halbzeit brachte Besserung. Wer hier glaubte, dass sich unsere Mannschaft hier abschießen lässt, sollte sich schwer täuschen. Mit 2 Toren durch unsere Mannschaft, sollte man Engelsdorf mächtig auf die Pelle rücken. M.A. zum ersten Tor für uns durch starkes Nachsetzen und C.M. mit einem direkten Freistoß von der Mittellinie brachten unseren Ortsnachbarn mächtig zum Schwitzen. Alles im Allen haben wir das Spiel zwar leider verloren, aber auf Grund der zweiten Halbzeit ließ sich doch erkennen, dass unsere Jungs sehr viel Moral bewiesen haben. Ich denke darauf kann man aufbauen und demzufolge werden wir zum nächsten Training am Dienstag weiter daran arbeiten.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und das ist immer das Schwerste. Wieder kommt einer aus der unteren Tabellenhälfte und wir müssen alles daran setzen die 3 Punkte zu holen. Ich hoffe, wir können mit stärkster Besetzung antreten, denn ganz was den Abstieg betrifft sind wir noch nicht durch.

Das Spiel SpGAlthen/Mölkau gegen Rotation II wurde vom Samstag auf Sonntag, den 09.06.2013  11:00 Uhr verlegt. Treffen 10:00 In Mölkau

Mit sportlichen Gruß und viel Erfolg Rolf Nebe