post

Viel Kampf, wenig Fußball – SV Althen 90 vs. Roter Stern Leipzig III 1:1 (1:1)

Viel Kampf, wenig Fußball – SV Althen 90 vs. Roter Stern Leipzig III 1:1 (1:1)
Beitrag bewerten

Fußball gab es wenig zu sehen, der den Zuschauern am Samstagnachmittag in Althen geboten wurde. Dafür viel Kampf und teilweise ruppige Szenen.
Eigentlich auch kein Stück weit verwunderlich, denn die Hausherren mussten im Gegensatz zu den Vorwochen gleich auf ganze acht Spieler verzichten, darunter fiel auch die komplette Kreativabteilung. Es konnte heute also nur über den Kampf gehen, um gegen die Gäste vom Roten Stern was mitnehmen zu können.
Zwar zeichnete sich schon in den ersten Minuten ab, was dem SV Althen hier blühen sollte, wenn man nicht sofort den Kampf annimmt und sich gegen die Gäste stellt, doch ein perfekt gefahrener Konter führt plötzlich zur ganz frühen Führung der Hausherren. Der Eckball der Gäste wird abgefangen, Weiske nimmt Fahrt auf, steckt den Ball zum startenden Walter, welcher aus rund zehn Metern zum 1:0 vollendet und  den Spielverlauf damit ein wenig auf den Kopf stellt (5.), denn die Sterne hatten das Geschehen in der Anfangsphase deutlich im Griff.
Doch auch in deren Defensive gab es massivste Aussetzer, die man leider nicht nutzen konnte. Erst ergaunert sich Walter das Leder vom Abwehrspieler, doch schießt allein vorm Hüter nur an den Pfosten (11.) und anschließend schiebt Schmidt die Kugel am leeren Tor vorbei, als sich vorher der Schlussmann und ein Abwehrspieler der Gäste uneins waren (18.).
Aber mit zunehmender Spieldauer igelte man sich zu sehr in der eigenen Hälfte ein, konnte sich kaum befreien. Durch eigene unnötige Ballverluste baute man den Gegner enorm auf und lud zu Tormöglichkeiten ein. Die Konsequenz dessen bedeute dann auch den Ausgleich nach gut einer halben Stunde. Wieder Ballverlust im Spielaufbau der Gastgeber, der Gegner marschiert bis zur Grundlinie und passt in die Mitte, wo sein Partner am langen Pfosten nur noch den Fuß hinhalten muss und zum Ausgleich trifft (32.).
Die restlichen 60 Minuten, inklusive der zweiten Halbzeit, sind schnell erzählt. Fast alles spielte sich in der Hälfte der Althener ab, allerdings zwingende Chancen für die Sterne blieben auch Mangelware. Spätestens 20 Meter vorm eigenen Tor wurden deren Angriffsbemühungen geblockt oder jäh unterbrochen. Der Unparteiische hatte enorm viel zu tun und teilte auch ordentlich aus. Nach etlichen verteilten Verwarnungen hatte es der Schiri dann auch satt und Schmidt durfte wegen unaufhörlicher Meckerei nach 78 Minuten vorzeitig unter die Dusche.
Es änderte sich aber weiterhin nichts im Spiel. Althen wollte wenigsten den einen Punkt sichern. In der längst abgelaufenen Nachspielzeit hatte Weiske aber dann die Möglichkeit für den Siegtreffer. Dringt erst im vollen Tempo in die gegnerische Hälfte ein, der letzte Verteidiger rutscht weg und die Bahn ist frei, doch im entscheidenden Moment kommt er die berühmten Millimeter zu spät und prallt unabsichtlich mit dem Torhüter zusammen. Dieser trug eine klaffende Wunde am Schienbein davon und er musste auch mit dem Krankenwagen vom Gelände abtransportiert werden. Gute Besserung von dieser Stelle aus.
Für Weiske bedeutete dies indes die zweite Verwarnung und auch er musste damit den Platz verlassen. Der Schiedsrichter pfiff die Partie gar nicht erst wieder an und so trennte man sich mit einem am Ende doch gerechten Remis. Mehr gibt es dazu nix zu sagen. Jetzt eine Woche spielfrei, danach muss man nach Großpösna reisen.
Auf ein neues…

Tore: 1:0 Walter (5.), 1:1 Roter Stern (32.)
Fotos vom Spiel: