post

B1_Verschenkter Sieg?

Beitrag bewerten

Am Sonntag war es wieder soweit, nach 4 Wochen wieder einmal ein Pflichtspiel für unsere B- Jugend. Wir waren zu Gast beim Leipziger SV Südwest. Die Anreise war wegen der Läuferschar in Leipzig etwas kompliziert, aber alle fanden letztendlich den Weg. Das Wetter meinte es nicht so gut mit allen. Kalt und regnerisch war es. Der Platz entsprechend rutschig. Das Hinspiel ging 3:3 unentschieden aus.

Das Spiel begann pünktlich und wir fanden uns anfangs recht gut zurecht. Wir standen hinten sicher und spielten die Kugel flott nach vorn. Dass aber der LSV, trotz der letzten negativen Ergebnisse, nicht zu unterschätzen war, zeigten sie nach 6 Minuten. Ein schneller Ball durch die Schnittstelle zum Außenstürmer, der nimmt ihn gut mit, schießt aber am Tor vorbei. Schon der Gegenzug brachte uns den Erfolg. Konrad zieht mal aus 25m ab, dem LSV- Hüter flutscht die Kugel durch Hand und Bein und trudelte über die Torlinie. 0:1 nach 7 Minuten. Nach knapp einer halben Stunde klärte Elias etwas unkonventionell zur Ecke. Beim Eckball stimmte die Zuordnung nicht und prompt machten die Leipziger den Ausgleichtreffer (29“). Das war sehr ärgerlich, da wir schon im Hinspiel zwei Eckball- Tore gefangen hatten. Mit dem 1:1 ging es auch in die Pause.

Anfang der 2. Hälfte versuchten wir das Spielgeschehen wieder an uns zu reißen. In der 49. Minute konnte der Torhüter einen gut getimten Schuss von Luca halten. In der 58. Minute bekamen wir einen Freistoß in aussichtreicher Position zugesprochen. Konrad schoss direkt und der Keeper musste den Ball passieren lassen und sah vielleicht dabei etwas unglücklich aus. Aber egal, wir führten nach knapp einer Stunde mit 1:2. Knapp 10 Minuten später hatten Pharell und Lasse, nach einer guten Eingabe von Luca, Pech und vergaben die Chance, den Deckel drauf zu machen. In der 73. Minute schob Konstantin den Ball leicht über den Querbalken. In der 75. Minute kam es dann aber, wie es kommen musste, die Südwestler wollten den Ausgleich und machten ihn auch. Elias spielte gut mit und wollte den Ball wegschlagen. Doch dieser landete zentral an der Mittellinie. Der Abwehrchef (wurde vom Trainer als Brechstange nach vor beordert) nahm den Ball an und schoss in leere Tor. Wir liefen in Folge noch mal an, doch die Angriffe verpufften an der kompakt stehenden Abwehr des LSV.

Fazit: Leider hatten wir kurzfristig noch zwei Absagen zu verkraften. Doch auch das übrige Personal hätte den Sieg einfahren müssen. Wir begannen sehr gut. Dann kam der Gastgeber besser ins Spiel und setzte teils gefährliche Angriffe. Wir spielten dann zu kompliziert, wollten den Gegner technisch schlagen, was aber unter diesen Wetterbedingungen gar nicht ging. Zu viele Bälle wurden steil und nicht quer gespielt. Diese Fehler gilt es im nächsten Spiel abzustellen. Am Mittwoch geht es nämlich schon weiter, bevor wir wiederum 2 Wochen Pause haben. Unser „Dauerrivale“, der SV Leipzig- Ost 1858 ist um 18:00 Uhr zu Gast an der Pappelallee.