post

Zweiter Test, zweites Remis

Zweiter Test, zweites Remis
5 (100%) 1 vote

SV Althen 90 vs. Fuchshain/Großpösna III     3:3 (1:1/2:3)

Auch der zweite Test der Vorbereitung endete für den SV Althen mit einem Unentschieden in letzter Sekunde.

Zu Gast war diesmal die Spielgemeinschaft Fuchshain/Großpösna III auf dem Althener Geläuff und jene waren auch nicht minder begabter, als die Wölkauer vor einer Woche. Es sollte ein rassiger Test werden.

Mit vielen Änderungen gegenüber der Vorwoche startete man verheißungsvoll in die Partie, inklusive zweier Debütanten, die heute das erste Mal das Althener Trikot trugen. Gespielt wurde diesmal in drei Dritteln, um den taktischen Möglichkeiten mehr Raum zu verleiten und einiges ausprobieren zu können.

Im ersten Drittel begann man mit einem Team, was in dieser Konstellation so noch nie zusammen gespielt hatte. Da muss man gar nicht groß erwähnen, dass noch einiges nicht rund lief und man sich erst einmal finden musste. Prompt gingen die Gäste nach fast einer Viertelstunde durch einen Weitschuss in Führung. Doch das Althener Team machte das zusehends cleverer, kam immer mehr ins Spiel und unmittelbar vor der ersten Drittelpause zum Ausgleich. Zuvor hatte man schon die eine oder andere Chance liegen gelassen, doch Jan, einer der heutigen Debütanten, staubte nach Nicos Zuspiel zum 1:1 ab.

Das mittlere Drittel war die stärkste Phase im heutige Spiel der Gastgeber. Mit vier Wechseln und einigen Umstellungen sah man sofort, dass der Einfluss der alten Hasen mehr Schwung ins Althener Offensivspiel brachte. Man erarbeitete sich Chance für Chance, doch der gegnerische Torhüter wurde, wie schon des öfteren in der abgelaufenen Spielzeit, berühmt geschossen. So waren es wieder die Gäste, die mit einem Doppelschlag binnen 5 Minuten den Vorsprung auf 3:1 anschwellen ließen. Doch Nico schaffte es durch eine Einzelleistung den Anschluss herbeizuführen.

Im letzten Drittel und gegen Ende der Partie sah man allmählich die Kräfte schwinden auf beiden Seiten. Die Partie wurde nickliger. Fuchshain hatte ein ums andere Mal die Möglichkeit den Sack zu zumachen, doch mit einem letzten Kraftakt und dem Schlusspfiff schaffte es das Heimteam, den verdienten Ausgleich zu erzwingen. Toni, der zweite Neuling heute, hatte mit der Pike abgezogen und den Ball in die Maschen zum 3:3-Endstand getrümmert.

Auch nach dem zweiten Testkick konnte man heute wieder wichtige Erkenntnisse gewinnen, was im Hinblick auf die neue Spielzeit positiv drein blicken lässt. Nächste Woche kommt dann nochmal ein richtiger Härtetest, in Form von Polenz, nach Althen, ehe dann die Woche darauf der Punkspielbetrieb wieder startet. Anpfiff gegen Polenz wird am kommenden Freitag um 19 Uhr sein.

Tore: 0:1 Fuchshain (13), 1:1 Leipnitz (27.) 1:2 Fuchshain (36.), 1:3 Fuchshain (41.), 2:3 Arnhold (45.), 3:3 Lausmann (90.)